Im Fokus:  Smaragd-Farben und Ihre Herkunft 

 
Smaragde sind hochgeschätzte Edelsteine, bekannt für ihre lebendige grüne Farbe, die je nach Herkunft des Steins variieren kann. In diesem Artikel werden wir die Smaragdfarben aus den bedeutendsten Produzentenländern der Welt erkunden, darunter Kolumbien, Brasilien, Sambia, Simbabwe, Afghanistan, Australien, Äthiopien, Madagaskar, Pakistan und Russland. 

KOLUMBIANISCHE SMARAGDE 

Kolumbien ist als weltweit größter Produzent von Smaragden bekannt, und kolumbianische Smaragde sind aufgrund ihrer reichen und tiefgrünen Farbe sehr begehrt. Die Smaragdvorkommen des Landes befinden sich im östlichen Bereich der Anden und wurden seit Jahrhunderten abgebaut. Die Muzo-Mine im Departamento Boyacá von Kolumbien ist eine der berühmtesten und produktivsten Smaragdminen der Welt. 

Einer der Gründe, warum kolumbianische Smaragde so hoch geschätzt werden, ist ihre einzigartige Farbe. Kolumbianische Smaragde zeichnen sich durch ihre wärmere und intensivere reine grüne Farbe aus, die durch Chrom und Vanadium im Stein verursacht wird. Die Farbe kolumbianischer Smaragde kann von gelblich-grün bis tiefgrün reichen, aber die am höchsten bewerteten Smaragde sind reines, intensiv grünes mit einem leichten Blaustich. 

Ein weiterer Grund, warum kolumbianische Smaragde so hoch geschätzt werden, ist ihre Klarheit. Kolumbianische Smaragde sind oft sehr klar und transparent, mit weniger Einschlüssen als Smaragde aus anderen Regionen. Dies liegt an den geologischen Bedingungen in Kolumbien, die die Bildung von Smaragden mit geringfügigen Unvollkommenheiten ermöglicht haben. 

Aufgrund ihrer Seltenheit und Schönheit werden kolumbianische Smaragde in der Schmuckindustrie hoch geschätzt. Sie werden oft in hochwertigen Stücken verwendet und können Premiumpreise erzielen. In den letzten Jahren hat die Nachfrage nach kolumbianischen Smaragden zugenommen, da viele Sammler und Investoren bestrebt sind, diese seltenen und schönen Steine zu erwerben. 

BRASILIANISCHE SMARAGDE 

Brasilien ist einer der weltweit größten Produzenten von Smaragden, wobei der Edelstein in verschiedenen Regionen des Landes gefunden wird. 

Heutzutage werden jedoch die meisten brasilianischen Smaragde im Bundesstaat Minas Gerais abgebaut, der für seine reichen und vielfältigen Mineralvorkommen bekannt ist. 

Ein charakteristisches Merkmal brasilianischer Smaragde ist ihre Farbe, die von leuchtendem und lebendigem Grün bis zu einem gelblich-grünen Farbton reichen kann. Brasilianische Smaragde sind in der Regel heller als kolumbianische Smaragde und haben oft einen gelblichen Farbton. 

Die Farbe der brasilianischen Smaragde ist auf das Vorhandensein von Eisen im Stein zurückzuführen, das ihm einen einzigartigen Farbton verleiht, der sich von Smaragden unterscheidet, die an anderen Orten der Welt gefunden werden. 

Brasilianische Smaragde sind auch für ihre Klarheit bekannt. Während einige brasilianische Smaragde Einschlüsse aufweisen können, sind viele relativ klar und transparent. Brasilianische Smaragde werden oft in größeren Größen gefunden und in auffälligen Schmuckstücken verwendet. 

SAMBISCHE SMARAGDE 

Sambia ist einer der weltweit führenden Produzenten von Smaragden, und sambische Smaragde sind für ihre intensive, reiche grüne Farbe bekannt. Sambische Smaragde werden an verschiedenen Orten im Land gefunden, darunter die Minen Kafubu und Grizzly. 

Das einzigartige Merkmal sambischer Smaragde ist ihre Farbe, die oft als tiefes, lebhaftes Grün beschrieben wird. Sambische Smaragde sind in der Regel dunkler als kolumbianische Smaragde und haben oft einen bläulich-grünen Farbton. Die Farbe sambischer Smaragde ist auf das Vorhandensein von Chrom, Vanadium und Eisen im Stein zurückzuführen. 

Sambische Smaragde sind auch für ihre außergewöhnliche Klarheit bekannt. Viele sambische Smaragde sind relativ frei von Einschlüssen, was sie bei Sammlern sehr begehrt macht. Sambische Exemplare werden oft in kleineren Größen als Smaragde aus anderen Regionen, aber in größeren Mengen gefunden. In Bezug auf den Wert sind sambische Smaragde typischerweise weniger teuer als kolumbianische Smaragde, aber teurer als brasilianische Smaragde. 

SIMBABWISCHE SMARAGDE 

Simbabwe ist ein vergleichsweise kleiner Produzent von Smaragden, aber die Steine, die im Land gefunden werden, sind aufgrund ihrer außergewöhnlichen Qualität und einzigartigen Merkmale hoch geschätzt. Simbabwische Smaragde werden typischerweise in der Sandawana-Mine im südlich-zentralen Teil des Landes gefunden. 

Ein charakteristisches Merkmal simbabwischer oder Sandawana-Smaragde ist ihre Farbe. Simbabwische Smaragde reichen von einem hellgrünen Farbton bis zu einem lebhaften Grün mit mittleren bis dunklen Tönen und einer gleichmäßigen Farbverteilung. Oft haben sie einen bläulich-grünen oder gelblich-grünen Farbton. Die Farbe simbabwischer Smaragde ist auf das Vorhandensein von Vanadium und Eisen im Stein zurückzuführen. 

Simbabwische Smaragde sind auch dafür bekannt, dass sie leicht bis stark eingeschlossen sind und sichtbare interne Merkmale aufweisen. Sie werden oft in kleineren Größen als Smaragde aus anderen Regionen gefunden. 

In Bezug auf den Wert sind simbabwische Smaragde typischerweise weniger teuer als kolumbianische Smaragde oder sogar sambische Smaragde. Ihre außergewöhnlichen Qualitätsmerkmale und ihre Seltenheit machen sie jedoch äußerst begehrt bei Sammlern und Kennern. 

AUSTRALISCHE SMARAGDE 

Australien produziert einige der einzigartigsten und seltensten Smaragde der Welt. Sie werden hauptsächlich in der Region Mount Isa in Queensland und im New-England-Gebiet von New South Wales gefunden. Die Smaragde aus diesen Gebieten sind in der Regel klein, aber bekannt für ihre einzigartige Farbe und Klarheit. 

Im Gegensatz zu den meisten Smaragden, die eine tiefgrüne Farbe haben, haben australische Smaragde oft einen gelb-grünen oder blau-grünen Farbton. Diese einzigartige Farbe ist auf das Vorhandensein von Eisen und Chrom in den Edelsteinen zurückzuführen. Australische Smaragde sind auch für ihre außergewöhnliche Klarheit bekannt. Die Edelsteine sind oft frei von Einschlüssen und weisen einen hohen Transparenzgrad auf, was sie ideal zum Schneiden und Polieren zu exquisiten Edelsteinen macht. 
Die Produktion australischer Smaragde ist im Vergleich zu anderen großen Smaragdproduzentenländern relativ gering, aber die Edelsteine werden von Sammlern und Kennern wegen ihrer Seltenheit und einzigartigen Merkmale hoch geschätzt. Australische Smaragde sind oft teurer als andere Smaragde aufgrund ihrer Seltenheit und der hohen Nachfrage nach ihrer einzigartigen Farbe und Klarheit. 

ÄTHIOPISCHE SMARAGDE 

In den letzten Jahren haben äthiopische Smaragde als neue Quelle dieses kostbaren Edelsteins Aufmerksamkeit erregt. Die Smaragde werden hauptsächlich in der Region Kenticha im südlichen Teil Äthiopiens gefunden. Diese Smaragde zeichnen sich durch ihre einzigartige hellgrüne bis bläulich-grüne Farbe und ihre kleinere Größe im Vergleich zu anderen bedeutenden Smaragdquellen aus. 

Ein besonders interessanter Aspekt äthiopischer Smaragde ist ihre Entstehung. Die Smaragde sollen in einer einzigartigen geologischen Umgebung entstanden sein, die vor Millionen von Jahren durch vulkanische Aktivitäten geschaffen wurde. Die smaragdführenden Gesteine in Kenticha bestehen aus Glimmerschiefer und Quarz, im Gegensatz zu den typischen Pegmatitgängen, die in anderen Smaragdabbaugebieten zu finden sind. 

MADAGASSISCHE SMARAGDE 

Madagaskar ist eine weitere bedeutende Quelle von Smaragden mit ihren einzigartigen Merkmalen und ihrer Geschichte. Das Land produziert seit über 50 Jahren Smaragde, aber erst in den 1990er Jahren begann die Welt, die Qualität und Menge der madagassischen Smaragde zu beachten. 

Madagassische Smaragde zeichnen sich durch ihre einzigartige Farbe und Klarheit aus. Die Smaragde aus Madagaskar haben eine bläulich-grüne Farbe mit einem etwas helleren Ton als andere Smaragde. Sie werden oft mit den Smaragden aus Kolumbien verglichen, die für ihre reiche, tiefgrüne Farbe bekannt sind. 

Ein besonders interessanter Aspekt der madagassischen Smaragde ist ihre Entdeckung. Die ersten Smaragde wurden in den 1960er Jahren in Madagaskar von einem französischen Prospektor namens Remy Tafir entdeckt, aber das Land hatte nicht die notwendige Infrastruktur, um eine rentable Bergbauindustrie zu entwickeln. Erst in den 1990er Jahren, als ausländische Investoren die für den Bergbau erforderliche Technologie und Ressourcen einbrachten, begann die Produktion von madagassischen Smaragden Fahrt aufzunehmen. 

Trotz der mit dem Bergbau in Madagaskar verbundenen Herausforderungen, darunter schwieriges Gelände und fehlende Infrastruktur, ist das Land zu einem bedeutenden Produzenten von hochwertigen Smaragden geworden. 

PAKISTANISCHE SMARAGDE 

Die Smaragde aus Pakistan werden typischerweise im nordwestlichen Teil des Landes, im Swat-Tal und in der Region Gilgit-Baltistan gefunden. Insbesondere das Swat-Tal ist bekannt für die Produktion von Smaragden mit reicher grüner Farbe, ausgezeichneter Klarheit und einem hohen Maß an Transparenz. 

Die einzigartigen geologischen Bedingungen in Pakistan haben zur außergewöhnlichen Qualität der Smaragde des Landes beigetragen. Die smaragdführenden Gesteine in Pakistan sind oft mit granitischen Gesteinen assoziiert, die ideale Bedingungen für die Bildung von Smaragden bieten. Darüber hinaus haben die hohe Höhenlage und das trockene Klima des Landes dazu beigetragen, die Qualität der Edelsteine zu bewahren. 

Eine der einzigartigen Eigenschaften pakistanischer Smaragde ist ihre Farbe. Die Smaragde aus Pakistan sind für ihre tiefgrüne Farbe mit einem leicht bläulichen Schimmer bekannt. Diese Farbe ist sehr begehrt und gilt als eine der begehrtesten aller Smaragdfarben. 

RUSSISCHE SMARAGDE 

Russland hat eine lange Geschichte im Bergbau von Smaragden. Die Steine, die in Russland gefunden werden, sind wegen ihrer einzigartigen Merkmale, einschließlich Farbe und Klarheit, sehr begehrt. 

Die meisten in Russland gefundenen Smaragde stammen aus dem Uralgebirge, das seit Jahrhunderten eine Quelle für Edelsteine ist. Die Smaragde aus dieser Region sind typischerweise hellgrün bis tiefgrün und haben oft eine hexagonale Kristallstruktur, die sie von Smaragden aus anderen Orten unterscheidet. Darüber hinaus sind russische Smaragde für ihre außergewöhnliche Klarheit und das Fehlen von Einschlüssen bekannt. 

Ein Grund, warum russische Smaragde so selten und wertvoll sind, ist, dass die Minen in abgelegenen und schwer zugänglichen Gebieten liegen. Das raue Klima und das schwierige Gelände des Uralgebirges machen den Bergbau zu einer anspruchsvollen und gefährlichen Tätigkeit. 

Russische Smaragde werden von Sammlern und Kennern hoch geschätzt und gelten als einige der wertvollsten aller Smaragde. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert